25 November 2016

Rückbblick Umbau.... das erste Zimmer

Klar, wir sind immer noch nicht fertig, der Einzug hat sich wieder verschoben und es dauert alles länger als geplant, aber ich will euch mal das erste Zimmer zeigen, auch wenn es noch nicht seinen Endzustand erreicht hat.
 
 
Es ist wohl das Zimmer oder besser gesagt die Zimmer mit der meisten Arbeit gewesen und ja... seht einfach selbst.... Achtung Bilderflut. Aber die Arbeit von 1 1/2 Jahren ist ja auch zu erkennen.
 
Umbau Sanierung Küche Rückblick
 
Et Voila - da ist der Urzustand der Zimmer. Es war das Schlafzimmer und ...
 
Umbau Sanierung Küche Rückblick
 
...und die Küche. Hübsch nicht war. Ziemlich Retro. War ich froh als dieses stinkige Teil draußen war. Das hat auch die Family für uns abgebaut, als wir in Tirol waren. An dieser Stelle muss ich nochmals anmerken, das wir das Haus ungeräumt bekommen haben, die Vorbesitzer haben gerade wichtigste Dokumente und ein paar Kleider und etwas Essen mitgenommen. Der Rest blieb alles drinnen (inklusiver vollgeräumter Tiefkühltruhe mit Fleisch aus der Selberschlachtung von 2000 - ich denke das sagt alles)

Rückblick Umbau Küche

 Richtig wild war der Linoleumboden. Ihr könnt auch gar nicht vorstellen, welch Geruch unter dem gelauert hat. Mein Mann hat die ganzen Klebe-Kokosfaserreste mit der Maschine abgeschliffen.
 
Rückblick Umbau Küche
 
Im Schlafzimmer haben wir den Boden rausgeholt und den Löschkalk ausgeschaufelt.

Rückblick Umbau Küche

Zack und weg war die Mauer und wir hatten endlich einen Raum.

Rückblick Umbau Küche

Statt der Mauer wurden Leimbinder eingesetzt und beide Türen mussten neu bzw. versetzt werden werden. Im Schlafzimmer weil die Wand dort wegen der neuen Küche zu schmal war und ja beide Türen war auch so niedrig, das größere Familienmitglieder sich bücken mussten um durchzukommen. Das haben wir aber aus Kostengründen nicht im ganzen Haus gemacht.


Umbau Küche Rückblick

Das Wasser wurde neu gemacht, die gesamte Elektrik erneuert und Heizkörper versetzt. Das hat mein Mann noch vor der Abfahrt nach Tirol gemacht. Meine Sommeraufgabe war es, den ganzen Raum 3x zu spachteln und den Estrich zu machen (hier das Bild) und dann Platten darüber verlegen. Dafür hatte ich natürlich Hilfe aus der Familie, alleine wie mein Mann das tagtäglich macht, wäre ich wohl verzweifelt.

Rückblick Umbau Küche

So und das ist der Jetzt-Zustand. Die Mauern haben so viel Farbe aufgesaugt, das wir alles 3x streichen mussten. Die neue Küche stand auch verpackt den ganzen Sommer hier und wurde hin und her getragen da wir sie schon ganz optimistisch im Mai bestellt hatten. Ebenfalls der Parkett. Dieser wird die Tage verlegt und ja dann die Küche aufgebaut, den der Tischlertermin für die Arbeitsplatte ist fix und den wollen wir nicht nochmals verschieben. Dann geht's an den Rest.
 
Nur das Kinderzimmer ist schon einzugsfertig mit Farbe an den Wänden und fertigem Boden. Ich wollte euch aber wenigstens mal ein paar Bilder zeigen. Man sieht gar nicht wie viele Arbeitsstunden in diesem Raum stecken.
 
Jetzt aber genug, die Kids werden bald aufwachen und ich muss noch nach Kindersicherungen suchen. Damit geht's heute ab zum Freitag ist Freutag.
 
Bis Bald
 
Eure
 
Manuela




15 November 2016

Pinata

Diesmal zeige ich euch noch etwas Kreatives, bevor ich euch dann endlich mal Einblicke ins Haus gewähre. Immer wenn ich auf der Baustelle bin, vergesse ich vor lauter arbeiten Fotos zu machen und dann ist es finster. Morgen denke ich hoffentlich daran. Es nimmt schön langsam Formen an, aber ich zittere trotzdem und glaube nicht, dass wir unseren Termin nächste Woche halten können. :( Es scheint kein Ende zu nehmen....
 
 
Heute gibt es mal ein DIY Projekt, dass ich so das erste Mal gemacht habe. Bei AusKistenundKästchen gab es Anfang des Jahres eine ganz tolle Schritt-für-Schritt Anleitung und ich wusste sofort das ich die Pinata genauso nachbasteln will. Danke Anni hierfür. Ich weiß, deine ist definitiv schöner, aber es war ja auch meine Erste. Aber es wird sicher nicht die letzte gewesen sein. Meine Tante wurde im April (am gleichen Tag wie der Wildfang Geburtstag hat) 50 Jahre und so hatten wir gleich eine passende Verpackung für das gesammelte Geld.
 
 
Tataaaaaa .... da ist sie.... die süße Eule....
 

Pinata Owl Eule
 
 
Wir haben auch relativ unter Zeitdruck gearbeitet, den ich bin ja erst in quasi in letzter Minute nach Graz gekommen und kurze Zeit später war dann schon die Feier. Die Krallen hätten doch etwas kleiner sein können. 
 
Pinata Owl Eule
 
 
Einen schönen Dienstag und ich freu mich schon wieder, wenn ich euch mehr zeigen kann.
 
Eure
 
 
 
 
Verlinkt wird auch mit:
 


08 November 2016

Langsam aber stetig....

... geht es hier voran. Nicht nur in der Produktion für den Winter sondern auch im Haus. Wieder war es lange ruhig hier. Wir haben den Sommer genossen und den Alltag gemeistert, was zugegeben hier auf engem Raum mit meinen Eltern und zwei wirbelnden Kindern nicht immer einfach ist. Ich habe genäht und die Kleiderschränke gefüllt. 
 
Hier das erste und einzige Teilchen, dass ich zu fotografieren geschafft habe :) Zugeschlagen habe ich bei Finnley's World und mir ein paar Schnittmuster für die Kleinen und für mich geholt.

Freya

Ich liebe diesen Schnitt und hab ihn für beide Kinder und letzte Woche auch für mich genäht. Mit kuscheligem Sweat war er perfekt für die warmen Herbsttage. Inzwischen hat es bei uns aber schon unter 0 und tagsüber nur noch so an die 10C° und wir haben die (geborgten) Winterjacken ausgepackt.

Freya Finnley's World


Den Sternenstoff hab ich bei Happy Home bekommen und gleich beide Kinder damit benäht. Zum Toben und Spielen einfach ein genialer Schnitt. Die Mütze hab ich noch in einer alten Ottobre von 2014 gefunden und war für den Sohnemann gedacht. Doch da sie dann doch etwas groß ist und der Wildfang einen wirklich kleinen Kopf hat, durfte sie sie tragen. Den kleinen Mann hab ich dann mit einer Nummer kleiner benäht. Ihr seht wie groß der Wildfang über den Sommer geworden ist, ein richtiges kleines Mädel und aktuell trägt sie schon Größe 98 (der kleine Mann ist schon bei 80/86)

Freya Finnley's World

Des weiteren war ich auch im Haus relativ fleißig. Gerne hätte ich euch inzwischen schon was gezeigt, aber ich wollte meinen Mann überraschen, damit er nicht auf der ganzen Sanierungs/Renovierungsarbeit sitzen bleibt wenn er in der kalten Jahreszeit wieder kommt. Ich wusste ja nicht, ob er nicht doch mal einen Blick in den Blog wirft :) 

Freya Finnley's World

Gemeinsam mit meiner Tante, meinem Onkel und meinem Cousin haben wir richtig viel geschafft. Die Wände alle verspachtelt, den Trockenestrich gelegt, die ersten Räume ausgemalt, eine Mauer aufgezogen, ein Fenster zugemacht, Türstöcke abgebeizt, geschliffen und weiß lackiert. Man muss auch dazu sagen, das meine Tante über 2h entfernt wohnt. Und meine Mama in der Zeit die Kinder hatte. Was hier so wenig klingt, zog sich über Wochen, wenn man nur 1-2 Tage die Woche kann.


Fotos kommen bald und der Umzug rückt auch schon in wirklich greifbare Nähe. Den ersten Advent wollen wir im Haus feiern, so der Plan. Mal schauen - wir hatten schon so viele Pläne ;) Mein Mann war auf alle Fälle freudig überrascht, den er hat eine Mega - Baustelle hinterlassen und ein halbfertiges Haus betreten :) Nun ist er seit 2 Wochen hier und jeden Tag fleißig am Arbeiten. Es wird wirklich Zeit, mehr als ein halbes Jahr kein "eigenes" Leben zu haben, bringt ganz schön viele graue Haare. Jedenfalls in meinem Alter.

Ich wünsch euch einen kreativen Dienstag und hoffe bis bald

Eure

 
Schnitt: Freya Kids von Finnley's World
Stoff: Happy Home Graz


Verlinkt wird auch mit: